JAKOB SCHWERDTFEGER: Ein Bild für die Götter

Wann:
11. August 2022 um 19:30
2022-08-11T19:30:00+02:00
2022-08-11T19:45:00+02:00
Wo:
Engelbergwiese Leonberg

Jakob Schwerdtfeger: Ein Bild für die Götter

Was hat Hot-Dog-Wettessen mit Kunst zu tun? Wie viel Rosé muss ich trinken, um in Kunstkennerkreisen nicht aufzufallen?
Und warum haut man sich bei Männer-Umarmungen immer auf den Rücken, als wäre der andere eine Piñata?

Die Antworten hat Jakob Schwerdtfeger, denn er ist Kunsthistoriker und Battle-Rapper. Genauso ungewöhnlich wie diese Kombination ist auch seine Perspektive auf die Kunst: „Für mich war die Mona Lisa wie Sex am Strand. Hab ich mir geiler vorgestellt.”
Jakob Schwerdtfeger hat lange im Städel Museum in Frankfurt gearbeitet und steht seit acht Jahren auf Bühnen. Humorvoll, selbstironisch und bissig blickt er hinter die Kulissen der Kunstwelt und erzählt von riskanten Aprilscherzen mit millionenschweren Werken.

Geprägt von Hochkultur und Hip-Hop spielt sein Leben zwischen Ausstellungseröffnung und Hahnenkampf. Seine Themen reichen von Schach bis Schwimmbadpommes, von Barock bis Bushido. Stets den Schnösel auf der Schulter und den Schalk im Nacken. Ach ja, und er verrät in dieser Show das totsichere Rezept zu unermesslichem Reichtum. Sollte man gesehen haben, denn Jakob Schwerdtfegers auf der Bühne ist: Ein Bild für die Götter.

Seit 2012 steht Jakob Schwerdtfeger (geb. 1988 in Hannover) auf Bühnen – als Stand-Up-Comedian, Slam-Poet und Freestyle-Rapper.
Nach dem Studium der Kunstgeschichte arbeitete er mehrere Jahre lang im renommierten Städel Museum in Frankfurt am Main. Das Digitorial über Monet, an dem er mitwirkte, wurde mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet.

Mit der Zeit gewann Jakob Schwerdtfeger selbst zahlreiche Preise, unter anderem 2018 das Bunker Slam Finale in der Hamburger Elbphilharmonie. Zudem war er bei Formaten wie NightWash oder dem NDR Comedy Contest vertreten. Mittlerweile hat sich Schwerdtfeger mit Kunstcomedy ein eigenes Genre geschaffen und ist bereit für sein erstes Soloprogramm EIN BILD FÜR DIE GÖTTER, in dem es um Kunst, Hotdog-Wettessen und Battle-Rap geht.

Für den Kunstpalast Düsseldorf moderiert er das Videoformat „Kunstklick”. In seinem Podcast „Künstlerisch wertvoll“ blickt Schwerdtfeger regelmäßig hinter die Kulissen der Kunstwelt und begeistert Kunstnerds wie Kunstbanausen gleichermaßen. Egal ob Museumsdirektor, Künstler oder Rahmen-Macherin – seine Gäste schildern ihre ganz eigenen Perspektiven auf die Kunst.

Schwerdtfegers YouTube-Format „Was macht die Kunst?“ widmet sich humorvoll der Kunstgeschichte und auch dort verbindet er auf unterhaltsame Weise kunsthistorisches Wissen mit abwegigen Fun-Facts. Auf der Bühne, als Podcaster oder im Web-Format: Jakob Schwerdtfegers Blick auf Kunst ist alles andere als langweilig, sondern energiegeladen, selbstironisch und enorm lustig

PRESSESTIMMEN
„Schwerdtfegers Performance ist eine vehemente Liebeserklärung an die bildende Kunst.“
General-Anzeiger Bonn

„Seine Auftritte sind eine Mischung aus Theater, Comedy und – großer Kunst.“
Frankfurter Neue Presse

„So bewirkt der Kunsthistoriker, dass Kunstwerke auch für Laien verständlich werden und guckt gnadenlos und lustig auf die Hintergründe der Kunstwelt.“
Deutschlandfunk

… zur Homepage von JAKOB SCHWERDTFEGER geht es hier.

Schreibe einen Kommentar